So was unverschämtes......

Veröffentlicht auf von Bembelo

Comicsalon Erlangen

18.08.2007

Götzendienste Nr. 18


Comicsalon Erlangen


Eine „Stand-up-Kolumne“ von Götz Frittrang. Alle zwei Wochen in TITEL!

In einer Zeitschrift für Menschen zwischen 18 und 38 die gänzlich unnütz vor sich hinleben, kurz gesagt einem Studentenmagazin, stand neulich ein Bericht über Männer, die ihr 25. Lebensjahr schon bald erreicht haben oder sogar schon älter sind und immer noch Jungfrau sind.

Also ich muss wirklich sagen, so was ist doch nun wirklich nicht schlimm. Ich meine, wenn man mit 25 noch nicht irgendwo drin rumgerührt hat… die Erwartung, schon im Teenageralter mit Schweinereien angefangen zu haben, kommt ohnehin nur durch diese unsere total übersexualisierte Gesellschaft in der wir leben. Also keine Sorge! Irgendwann findet jeder die Richtige und… Nein im Ernst. Mit 25 noch Jungfrau. Also ich würde mich umbringen.

Aber egal.Der Grund warum ich auf diese armen Schweine komme ist: Das größte europäische Treffen für ewige Jungfrauen und Versager. Der Internationale Comicsalon in Erlangen. Es ist wirklich unglaublich, dass diese Jungs und Mädels keinen abkriegen. Schließlich gibt doch wirklich nichts cooleres als Comicfanatiker. Da muss es doch im Busch rauchen wenn man im Zug einer heißen Frau gegenübersitzt und dann ganz lässig den legendären Fehldruck der Fantastischen Vier von 1968 aus der Tasche zieht. Echt Marvel! Und wenn die Kleine dann mit ganz feuchten Augen zu euch rüberschaut sagt ihr, als ob es das normalste der Welt wäre: „Willst du mal anfassen? Kannst es ruhig aus der Plastikhülle nehmen. Musst nur die säurefreien Baumwollhandschuhe anziehen Baby!“

Oder wenn man eine Frau nach langem Werben endlich zu sich nach Hause eingeladen hat und sie mit offenen Mund vor deiner Sammlung von Spirou & Fantasio Figuren steht! Welche Frau kann einem solchen Mann wiederstehen? Dummerweise alle. Das ist das Problem der Comicfreaks.

Eigentlich laufen genug Frauen auf dem Comicsalon herum. Also sollte man meinen diese Art Menschen erhalten sich durch Inzucht. Aber weit gefehlt. Die Frauen sind zu neunzig Prozent Messehostessen die Comicsammler verachten und sich über sie lustig machen. Und zwar direkt ins Gesicht! : „Na? Tun wir schön Comichefte sammeln? Du Jungfrau!“

Die restlichen zehn Prozent der anwesenden Frauen sind zwar selber Comicsammler, haben aber einen festen Grundsatz: „Mein Traummann muss mindestens so gut aussehen wie Wolverine oder der Punisher! Ja! Bestraf mich Punisher! Ich bin eine ungezogene Comicsammlerin gewesen! Ich habe meine Hefte alphabetisch und nicht chronologisch sortiert! Ich kleine, schmutzige Schlampe!“

Ein weiteres Problem bei weiblichen Comicfans: Sie stehen total auf Mangas und wollen am liebsten so aussehen wie ihre Heldinnen, was sie aber trotz liebevoll gestalteter Verkleidungen nicht annähernd schaffen. 250 Kilo bleiben 250 Kilo. Auch wenn man sie in buntes Latex packt. Allerdings bekommt man bei einem solchen Anblick immer ein unerklärliches Verlangen nach feiner Leberwurst im Golddarm.

© Götz Frittrang

http://www.titel-magazin.de/artikel/0/4166/comicsalon-erlangen.html

Eigentlich bin ich ja ziemlich friedfertig, aber danach...........

 

Veröffentlicht in Rezensionen u.ä.

Kommentiere diesen Post