Neue Cover für Tintin

Veröffentlicht auf von Bembelo

Nach dem Ende der Buchmesse, die, mit vielen schönen Gesprächen, einigen schönen Zeichnungen und mit dem üblichen Trubel, dann doch an einem vorbeigerauscht ist, melde ich mich wieder zurück

 

 

 

Le Figaro - das Käseblatt für die durchschnittliche, sich gebildet wähnende, aber nur kleinbürgerlich fixierte Dumpfbacke (so 'ne Art Schwesterblatt der springer'schen Welt) hat gestern gemeldet, dass in den USA im Zuge des Hollywood-Hypes um den Spielberg-Film bei Little Brown (einer Hachett-Tochter) ein Dutzend Cover von Tintin-Alben neu gezeichnet wurden.

 

 

zur Info Le Figaro:  aus Wikipedia:  Seit Juni 2004 gehört Le Figaro dem Luftfahrtunternehmer- und UMP-Politiker Serge Dassault, der gegenwärtig rund 70 französischsprachige Blätter unter seiner Kontrolle hat. Der Besitz durch Dassault, der unter anderem eine Weisung für die Redaktion ausgab keine Informationen zu veröffentlichen welche seinem Geschäftsinteresse abträglich sein könnten, sorgte für Kontroversen in Frankreich und teils auch in der Redaktion selbst.

 

Einige der Cover wurden bereits im Frühsommer 2011 bei Little Brown in Atlanta veröffentlicht. Dabei wurde das Format auf A 5 umgestellt und ein Softcovereinband gewählt.   Sonstige Unterschiede zu den traditionellen Alben sind mir nicht bekannt.  Wenn es denn welche Gäbe wäre ich über entsprechende Informationen dankbar.

 

Hier sind die neuen Cover, die ich gefunden habe, die Rechte liegen irgendwo im Atlantik zwischen CASTERTMAN und LITTLE BROWN (HACHETTE)

 

 

03tintinanglaisamerique2011.jpg04tintinanglais2011cigares.jpg08tintinanglaissceptre2011.jpg07tintinanglaisile2011.jpg11tintinanglaislicorne2011

05tintinlotusanglais2011.jpg 

12tintinanglais2011rackam.jpg06tintinanglaisoreille2011.jpg

Veröffentlicht in Neuigkeiten aus aller Welt

Kommentiere diesen Post