Graphic Novels für Jugendliteraturpreis 2010 nominiert

Veröffentlicht auf von journal-de-tournesol.over-blog.de

Graphic Novels für Deutschen Jugendliteraturpreis 2010 nominiert

Montag, den 22. März 2010

In der Nominierungsliste für den “Deutschen Jugendliteraturpreis 2010″ finden auch in diesem Jahr Graphic Novels Beachtung. Nachdem im letzten Jahr Shaun Tan mit “Ein neues Land” (Carlsen) und 2008 Gipi mit “5 Songs” (avant-verlag) nominiert waren – und Shaun Tan 2009 mit einem anderen Titel einen der Preise gewinnen konnte – sind es in diesem Jahr Nadja Budde, Simon Schwartz, sowie Jean Regnaud und Emile Bravo, die mit insgesamt drei Graphic Novels nominiert sind.

Das von den Franzosen Jean Regnaud getextete und von Emile Bravo zeichnerisch umgesetzte “Meine Mutter ist in Amerika und hat Buffalo Bill getroffen” (Carlsen) ist in der Kategorie Kinderbuch nominiert, Simon Schwartz mit seinem Buch “drüben!” (avant-verlag) in der Kategorie Sachbuch und Nadja Budde mit “Such Dir was aus, aber beeil Dich” (Fischer) bei den Jugendbüchern.

Die mit jeweils 8.000 Euro dotierten Preise werden auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober verliehen.

 

 

(Wie schon so häufig) geklaut bei:   http://www.graphic-novel.info

Veröffentlicht in Rezensionen u.ä.

Kommentiere diesen Post