Comcis to go / Berliner Tagesspiegel 03.05.2010

Veröffentlicht auf von journal-de-tournesol.over-blog.de

Bunte Bildgeschichten sind ohne Papier und Druckfarbe nur halb so schön. Deswegen veröffentlicht der Tagesspiegel an diesem Mittwoch zum fünften Mal eine Comicseite in seiner Print-Ausgabe.


Diesmal widmen wir uns einer besonderen Erfolgsgeschichte: Sei gut zehn Jahren erscheinen in Deutschland die fantastischen Geschichten aus dem „Donjon“-Universum, das die französischen Comic-Stars Lewis Trondheim, Joann Sfar, Christophe Blain und Manu Larcenet gemeinsam erschaffen haben. Wir schauen, was die Reihe so einzigartig macht.

Außerdem stellen wir im Interview die 67-jährige US-Zeichnerin Miriam Katin vor, die mit der Graphic Novel „Allein unter allen“ in bewegenden Bildern die Fluchtgeschichte ihrer Familie aus dem von der Wehrmacht besetzten Budapest aufgearbeitet hat. Ihre Arbeiten sind derzeit in der großartigen Comic-Schau im Jüdischen Museum Berlin zu sehen.


Wir verraten desweiteren, wo es am Gratis-Comic-Tag etwas zum Abgreifen gibt - und wie Sie als Gast der Präsentation von Jens Harders Mammutwerk „Alpha“ im Berliner Naturkundemuseum am 26. Mai beiwohnen können. Natürlich gibt es auch wieder ausgewählte Rezensionen der wichtigsten Neuerscheinungen der Saison – alles weitere an diesem Mittwoch im gedruckten Tagesspiegel.

Parallel zur gedruckten Comicseite wird die Online-Comicseite des Tagesspiegels kontinuierlich weiter ausgebaut. Auch der „Sonntagscomic“ im Tagesspiegel wird fortgesetzt: Jeden Sonntag veröffentlichen im Wechsel die vier Zeichner Mawil, Arne Bellstorf, Flix und Tim Dinter einen Comicstrip auf der letzten Seite der Tagesspiegel-Sonntagsbeilage. (lvt)

Veröffentlicht in Rezensionen u.ä.

Kommentiere diesen Post